Nächste Veranstaltungen

Frühjahr 2020 – „Von Böheimkirchen bis Chelsea“: Helmut Bliberger – Schnitzkunst, der wir (fast) jeden Tag begegnen.

Der neu gegründete Verein „ZEITzeigen“, im Rahmen der „Freunde Totzenbachs“ schon viele Jahre tätig, plant für das nächste Frühjahr eine Werkschau Helmut Blibergers und bittet bei der Suche nach weiteren  Werken Helmut Blibergers um Ihre Unterstützung.

Der im Herbst 2017 verstorbene Künstler hat sich besonders durch seine vielfältigen Schnitzarbeiten in unserer Region einen Namen gemacht. Wenig bekannt ist, dass er nach seiner Tischlerlehre in Furth bei Böheimkrichen eine Kunst– und Bildhauerschule in London besuchte und anschließend einige Jahre  künstlerisch in England tätig war. So war er es, der den Thronsessel von Wilhelm dem Eroberer im gleichnamigen Metro-Goldwyn-Mayer Film in Handarbeit verfertigte. Mitte der 70er Jahre kehrte er in sein Elternhaus nach Böheimkirchen zurück. Neben seiner Lehrtätigkeit in St. Pölten und Eisenstadt  fertigte er eine große Zahl an Schnitzarbeiten für private und öffentliche Auftraggeber an.

Leider gibt es im Rahmen seines Nachlasses kaum schriftliche Aufzeichnungen über sein reichhaltiges und weit gespanntes Schaffen. Viele Familien in unserer Region haben einen „Bliberger“ zu Hause! Geben Sie uns Ihre Besitztümer bekannt und helfen Sie uns, einen möglichst umfassenden Überblick über das Schaffen Helmut Blibergers zu zeigen. Elfriede Strasser als Kontaktperson in Kirchstetten (0664 4780159) und Ingrid Posch (0664 4436573) in Böheimkirchen freuen sich auf Ihren Anruf.  ZEITzeigen bedankt sich schon jetzt für Ihre Mitarbeit.